(Kart - nachgerericht) Erste Punkte der Saison für Schwedter Kartrennfahrer

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


schwedtersport
Admin

29, female

Posts: 83

(Kart - nachgerericht) Erste Punkte der Saison für Schwedter Kartrennfahrer

from schwedtersport on 08/15/2013 10:14 AM

(www.schwedter-sport.de) Oliver Wendland erreicht in Wackersdorf Top-10 Platzierung

Bei Sahara-ähnlichen Temperaturen nahe der 40 Grad-Marke fand die zweite Rennveranstaltung der „German-VEGA-Trophy" auf der größten Kartrennstrecke Deutschlands im oberpfälzischen Wackersdorf statt. Die Rennläufe entwickelten sich zu einer wahren Hitzeschlacht, die eine enorme Belastung für Mensch und Material darstellte und den Fahrern unter dem Helm konditionell alles abverlangte.

Gemeinsam mit 27 weiteren Startern ging der Schwedter Kartrennfahrer Oliver Wendland (16) für den ADAC-Berlin-Brandenburg in der Klasse IAME X30 Senior in das Rennwochenende. Nach punktlosen Auftritten und viel Pech an den ersten beiden Renntagen war das Ziel klar abgesteckt, die ersten Punkte sollten unbedingt her.

Im Qualifying erreichte Oliver die vierte Position und sicherte sich somit für das erste Rennen erstmals einen Platz in der zweiten Startreihe. Darüber hinaus war Oliver einer von lediglich vier Fahrern denen es gelang, die an diesem Wochenende magische Zeitmarke von 52,00 Sekunden zu unterbieten.

Nach dem Start zum ersten Rennen konnte er bereits zu Beginn eine Position gut machen und somit Platz 3 erobern, den er auch lange halten konnte. Nach einigen engen Zweikämpfen unmittelbar am Ende des Rennens sah er die Zielflagge dann schließlich auf der achten Position und konnte somit seine ersten vielumjubelten zehn Meisterschaftspunkte des Jahres 2013 einfahren.

Im zweiten Rennlauf gelang es Oliver direkt am Start zwei Konkurrenten zu überholen und als Sechster in die erste Kurve einzubiegen. Dann kam es aber zu einer größeren Kollision, da ein Fahrer von zwei Reihen weiter hinten aus mit einem absolut übermotiviertem und gefährlichem Manöver versuchte, drei Karts in einer Kurve zu überholen und zerstörte somit das Rennen von insgesamt vier weiteren Fahrern, unter ihnen auch der Schwedter. Durch diese Aktion verlor Oliver mindestens zehn Plätze und musste sich wieder Stück für Stück nach vorn kämpfen. Nachdem er bei seiner Aufholjagd in die Top-10 bereits zahlreiche Plätze gut gemacht hatte gab es im Zweikampf mit einem anderen Fahrer erneut einen Rennunfall, bei dem sich beide von der Strecke drehten. Beide Fahrer gaben sich nach dem Rennen die Hand und räumten eine Fifty-Fifty Schuld am Vorfall ein, eine tolle Geste. Am Ende des zweiten Wertungslaufes erreichte Oliver nur auf Platz 17 das Ziel.

In der Meisterschaftswertung belegt Oliver nun mit 14 Punkten auch den 14. Platz in der German-VEGA-Trophy und ist zudem der bestplatzierte Fahrer vom Dischner Racing in der Gesamtwertung.

„Es war mit der Hitze ein sehr anstrengendes Wochenende für uns, dass wir aber gut gemeistert haben. Unsere Leistungsfähigkeit war das ganze Wochenende über sehr stark, was wir auch mit unserer vierten Position nach dem Qualyfing beweisen konnten. Ich denke das zeigt auch, dass wir im Vergleich zum Anfang der Saison nun deutlich näher an der Spitze dran sind. Vermutlich wäre für uns an diesem Wochenende noch deutlich mehr drin gewesen, vor allem im zweiten Rennen, aber am Ende ist es auch recht versöhnlich, endlich die bereits längst überfälligen ersten Punkte eingefahren zu haben und die Rückreise mit einer Top-10 Platzierung sowie einer Menge lehrreicher Erfahrungen anzutreten." so der zufriedene Oderstädter nach dem Rennwochenende von Wackersdorf.



(Text & Fotos UNW) zur Kartgalerie

Reply Edited on 08/15/2013 10:19 AM.

« Back to forum