Landesmeisterschaften in Potsdam

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


SSVPCKSchwi...

29, male

Posts: 3

Landesmeisterschaften in Potsdam

from SSVPCKSchwimmen on 04/30/2010 08:02 PM

Die im Sommer anstehenden Schwimm-Europameisterschaften und der daraus resultierende volle Wettkampfkalender sorgten in diesem Jahr dafür, dass viele der älteren Schwimmer und Schwimmerinnen der SSV PCK 90 Schwedt ihren Jahreshöhepunkt bereits am vergangenen Wochenende hatten: Die offenen Landesmeisterschaften im Schwimmsport fanden dieses Mal bereits im April statt.
Doch auch zu diesem untypischen Termin zeigten sich die Athleten aus der Oderstadt von einer guten Seite. Dies belegt der dritte Rang in der Medaillenwertung hinter den Mannschaften aus Cottbus und Potsdam sowohl in der offenen wie auch in der Jahrgangswertung. Demnach gewannen die Schwedter Schwimmer und Schwimmerinnen in einem Feld von 20 Vereinen insgesamt 37 Gold-, 26 Silber- und 38 Bronzemedaillen.
In den Jahrgängen konnten sich besonders die jüngeren mitgereisten Athleten hervortun. Tom Ertel wurde mit vier Titeln und zwei Silbermedaillen in seinem Jahrgang der erfolgreichste Oderstädter und gewann zudem noch eine Silbermedaille in der offenen Klasse. Marie Reinhardt absolvierte ein umfangreiches Programm von sieben Starts (darunter auch 800 Meter Freistil) und gewann vier Medaillen (2x Gold, je 1x Silber und Bronze). Mario Benic schwamm bei jedem seiner Starts mit Bestzeit zu einer Medaille (1x Gold, je 3x Silber und Bronze). Hannes Ueck gewann über 50 Meter Brust Bronze. Enrico Schmidt konnte durch gute Zeiten überzeugen und belohnte sich dafür mit einer Silber- und zwei Bronzeplaketten und auch Xaver Kahl und Jonas Pursch, die erstmals bei einer offenen Landesmeisterschaft mit von der Partie waren, schwammen viele neue Bestzeiten und sprangen damit je einmal auf den dritten Podestrang. Doch auch diejenigen, für die es noch nicht zu einer Medaille reichte, die aber dennoch mit einer Vielzahl von Bestzeiten glänzten, seien hier erwähnt: so etwa Erik-Fin Lorenzen, Arne Jandt, Franziska Lehmann oder Maria Grenz.
Aber auch bei den bekannten Gesichtern zeigten sich der ein oder andere Lichtblick und eine große Anzahl positiver Ergebnisse. Johannes Bösecke etwa überzeugte Trainerin Catrin Marschalek bei fast allen seiner Starts und gewann so neben vier Jahrgangsmedaillen auch je einmal Gold und Bronze in der offenen Wertung. Henrick Heinze schrammte zwar über 50 und 100 Meter Rücken minimal an den Pflichtzeiten für die Norddeutschen Meisterschaften vorbei, gewann aber immerhin 3 Bronzemedaillen. Willy Schmalisch erkämpfte trotz des harten Programms von 8 Starts auch 8 Podestplätze im Jahrgang sowie zwei Siege in der offenen Wertung. Klemens Degenhardt wirkte zwar nicht ganz zufrieden mit seinen Zeiten, eroberte aber ebenfalls 8 Jahrgangsmedaillen und weitere vier in der offenen Wertung. Und Mona Lena Werkmeister schwamm zahlreiche persönliche Rekorde und wurde dafür mit drei Medaillen (1x Gold, 2x Bronze) belohnt. Weitere Medaillen in offener Wertung oder den Jahrgängen gingen zudem an Johanna und Kilian Gaffrey, Jule Tuppatsch, Julia Hintz, Frederike Pochzosz, Chris Thamke, Klemens Uhlmann und Sebastian Prill. Herzlichen Glückwunsch an unsere erfolgreichen Aktiven!
Gegen Ende beider Wettkampftage standen dann neben den Einzeldisziplinen auch noch Staffelwettbewerbe über 4x100 Meter Freistil und Lagen auf dem Programm. Auch hier präsentierten sich die Schwedter Mannschaften in einem guten Licht und gewannen immer eine Medaille. Die Quartette bei den Mädchen errangen zwei Mal Bronze, die Teams der Jungen sogar einmal Silber und einmal Gold.
Aufgrund des frühen Termins der diesjährigen Landestitelkämpfe gehen die Schwimmer und Schwimmerinnen nun nicht in den gewohnten erholsamen Trott der Sommerferien sondern direkt in die Vorbereitung für die noch kommenden Höhepunkte 2010. So etwa die Norddeutschen Meisterschaften in Hannover Mitte Mai, die Deutschen Freiwassertitelkämpfe in Strausberg sowie die Deutschen Meisterschaften in Berlin.
Der Dank der mitgereisten Schwimmer und Verantwortlichen gilt Anne Kliche für ihren tatkräftigen Einsatz als Kampfrichter sowie der Familie Gaffrey für den Gepäcktransport.

http://www.schwimmen-schwedt.de/

Reply

« Back to forum