(Satirebeitrag) Schwedt - ein Wintermärchen ?

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Dux
Administrator

50, Männlich

Beiträge: 189

(Satirebeitrag) Schwedt - ein Wintermärchen ?

von Dux am 10.12.2012 11:42

(www.schwedter-sport.de) Winter kann ja ganz schön sein, wenn die Schneedecke eine Höhe erreicht, die den Wintersport auch hier in Schwedt ermöglicht. Leider steht der Freude der Kinder ein Stöhnen der Erwachsenen gegenüber.
Wenn man den ganzen Tag über Eis und Schnee geschlittert ist, weil man doppelt so viele Schritte als sonst üblich benötigt, um sicher ans Ziel zu gelangen, stellt sich die alljährliche Frage: " Warum klappt es eigentlich nie so richtig mit dem Räumdienst?"
Die Hausmeister der Wohnungsunternehmen sind ja recht flott. So wird man regelmäßig vom Schaben und Brummen eines mobilen Schneeschiebers so um 5 Uhr in der Früh geweckt. Selbst das Wochenende ist Ihnen nicht heilig. Wenigstens sind die Gehwege etwas begehbar, auch wenn jetzt das freiliegende Eis eine zusätzliche Gefahr darstellt.
Was ist aber mit unseren Straßen ? Ich persönlich habe zwischen Weihnachten und Silvester nur eine Räumaktion miterleben dürfen. Allerdings fuhren 4 weitere Räumfahrzeuge, in verschiedenen Stadtgebieten, an mir vorbei, ohne Schnee zu schieben, ohne zu Streuen! Also einfach nur so, ohne aktiv zu sein. War das etwa eine neue Taktik. Einfach so oft über die Straßen zu fahren bis sie schneefrei sind ? Ist zwar sehr zeitaufwendig und vom hohen Spritverbrauch ganz zu schweigen, aber die Leute haben Arbeit. Mein Vorschlag ! Vielleicht bildet man, adäquat zum Fußball, eine "Viererkette" mit diesen 4 Räumfahrzeugen. Das würde die Effektivität erhöhen. Das vergrößert die Verteidigungskraft gegen Angriffe aus der Schlechtwetterfront und schafft mehr Flexibilität im Sturm auf schnee- und eisbedeckte Gehwege und Straßen. Leider ist die "Viererkette" recht anfällig, wenn die Schneemassen aus hängender Position von der Seite kommend, mit einer Flanke eine Bresche in die Abwehrreihen der Räumdienste schlagen.
Ich fordere deshalb - Fußbodenheizung für alle öffentlichen Wege und Straßen. Rasenheizung, wie in Bundesligastadien, für Parkanlagen und Hundewiesen. Betroffene ! Gründet Selbsthilfegruppen und Fördervereine, damit es endlich irgendwann einmal mit den Räumdiensten klappt !

Ich verfaßte diesen Beitrag bereits im Jahre 2002. Es ist erstaunlich, wie man diesen Artikel Jahr für Jahr ohne ändern zu müssen, erneut veröffentlichen kann und er stimmt weiterhin. Anscheinend will man nichts an diesen Zuständen ändern. Denn in diesem Jahr wird erneut heftige Kritik geübt. Und zwar berechtigt.

Antworten

« zurück zum Forum