Schwedter Rennfahrer geht neue Wege im Motorsport

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Kartracer27

21, Männlich

Beiträge: 7

Schwedter Rennfahrer geht neue Wege im Motorsport

von Kartracer27 am 13.11.2015 23:14

Nachdem sich der Kartrennfahrer Oliver Wendland aus Schwedt bei seinem Heimrennen in Templin durch einen Crash Verletzungen zugezogen hatte, welche inzwischen glücklicher Weise vollständig verheilt sind musste er seine Rennsaison vorzeitig beenden und konnte dieses Jahr an keinen weiteren Rennen teilnehmen. Ein weiterer Grund dafür ist der Beginn des Maschinenbau-Studiums des ehrgeizigen Schwedters in der schwäbischen Auto-Stadt Stuttgart.

Doch dort widmet sich der 19-jährige Rennfahrer nahtlos seinem nächsten Motorsportprojekt. Denn Oliver ist bereits jetzt im ersten Semster Mitglied des Formula-Student-Teams seiner Hochschule. Die Formula Student ist ein internationaler Kostruktionswettbewerb, in dem Studenten in Teamarbeit selbstständig einen Formelrennwagen bauen, um damit bei großen Events gegen hunderte andere Hochschulen aus der ganzen Welt anzutreten. Eines der größten Events findet jedes Jahr im Spätsommer in Formel1-Atmosphäre auf dem Hockenheimring statt. Dort konnte Olivers neues erfolgreiches Team, DHBW Engineering, mit dem rein elektrisch betriebenen Boliden in der vergangenen Saison 2015 den 8. Platz und in Italien sogar mit Platz zwei einen Podiumsplatz erreichen. Doch schon jetzt beginnt die Konstruktion des Rennwagens für 2016 und die Konzeptentwicklung läuft auf Hochtouren.

„Ich freue mich sehr auf die vielen interessanten, technischen Einblicke sowie die Zusammenarbeit im Team in meiner Zeit bei der Formula Student und ich bin hoch motoviert in den nächsten Jahren an der Konstruktion unserer Autos mit zu wirken", äußert sich Oliver zu seinem neuen Vorhaben.

In welchem Umfang und in welchen Kart-Rennserien Oliver 2016 starten wird steht noch nicht fest, da sein Studium nun oberste Priorität hat.

Jedoch beim offiziellen Saisonabschluss der Kartsaison 2015 in Berlin wird der Norddeutsche Meister von 2012 und mehrfache Vizemeister aus Schwedt noch einmal als Kartrennfahrer geehrt werden und das ADAC-Sportabzeichen erhalten.

 

(Foto: DHBW-Engineering Stuttgart)

DSC06404.jpg

Antworten Zuletzt bearbeitet am 13.11.2015 23:15.

« zurück zum Forum